Rückblick: Jugendkirchentag in Gernsheim

Vom 16. bis 19. Juni fand der elfte Jugendkirchentag (JKT) in Gernsheim statt. Dort wurde eine
Vielzahl an Attraktionen angeboten. Von einer Identitäts-Rally bis zum Mega-Pool war alles dabei.
Auch sportliche Aktivitäten, wie ein Ninja-Parkour oder Bungee Basketball durften nicht fehlen. Doch auch ungewöhnliche Attraktionen, wie ein Partyschiff wurden angeboten. All dies war in vier große Hauptbereiche aufgeteilt: Futuranien, Identitown, Digitopia und Helpers Island. Darüber hinaus konnte man ebenfalls an zahlreichen spirituellen Angeboten, wie Gottesdiensten und Andachten teilnehmen.

JKT

Auch einige Eberstädterinnen und Eberstädter haben beim Jugendkirchentag mitgeholfen. Sie haben beim Angebot des Stadtjugendpfarramts Darmstadt mitgewirkt. Dort betreuten sie einen Stand im Parkour der Stadtjugendpfarrämter der EKHN, wo sie die „Gerechte WG“ betreuten. In der „Gerechten WG“ mussten die Teilnehmenden anhand ihrer zugeteilten Rolle unter Berücksichtigung von sozialen Aspekten eine WG planen und anschließend in einer provisorischen Wohnung, die mit Seilen auf dem Boden abgesteckt war mit Kirchentagshockern, die mit Möbeln bedruckt waren einrichten. Als Belohnung für das Durchlaufen von mindesten vier von 10 Stationen der Stadtjugendpfarrämter wurden bunte Schnürsenkel verteilt mit dem Ziel, dass am Ende alle Teilnehmenden des Jugendkirchentags mit bunten Schürsenkeln erkennbar sind.