Schatzsuche im Herbst 2018

„Ihr werdet Euch noch wundern“ war das Motto der diesjährigen „Schatzsuche im Herbst“.

Die Schatzsuche im Herbst 2018 begann am Freitag mit der fiktiven Geschichte von Petrus, der über das Wasser ging. Die Samstags-Geschichte berichtete von dem Wunder, dass Jesus – oder der Glaube des Beamten – ein Kind heilte.Über die beiden Wunder unterhalten sich Petrus und der Beamte in einem von Judith Brückner erfundenen Gespräch (gekürzt).

Ausblick: Lebendiger Adentskalender 2018

Der Advent wirft bereits seine Schatten voraus und wir freuen uns, dass es in diesem Jahr einen „Lebendigen Adventskalender“ in unserer Gemeinde geben soll. Diese besondere Form der Begegung und Besinnung im Alltag geht damit in das fünfte Jahr. Es werden viele Gastgeber gesucht, die in der Adventszeit ein Fenster öffnen und zu einem kurzen Treffen einladen. Denn der „Lebendige Adventskalender“ ist eine Möglichkeit, sich auch im Winter zu begegnen, sich weihnachtlich einzustimmen, eine kurze Unterbrechung im Alltag zu leben.

Es ist soweit. Die neue Homepage ist da!

Die neue Homepage ist nun seit Ende September 2018 online und wir freuen uns, wenn Sie die neuen Seiten entdecken und nutzen. Gerne schreiben Sie uns über das Gemeindebüro Ihre Eindrücke und auch Verbesserungsvorschläge. Die Seite ist im Entstehen und wird erweitert und auch noch verändert werden. So ist auch geplant eine Bildergalerie einzubeziehen.

Text & Fotos: Dr. Marcus Alter

Erntedank in unserer Gemeinde

„Ich sehe eine Zwiebel, ich sehe einen Apfel, ich sehe blaue Trauben“, sagt Pfarrer Bauer, als die Kinder zum Altar kommen und ihre Erntedank-Gaben dort ablegen. „Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn, drum dankt ihm, dankt, drum dankt ihm, dankt und hofft auf ihn“, singt die Gemeinde. (Text aus dem Lied „Wir pflügen und wir streuen, EG 508). Wir feiern Erntedank. 

Veranstaltungen zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht im November in Eberstadt

Der Ökumenische Arbeitskreis Eberstadt und die Dreifaltigkeitsgemeinde laden ein zu Veranstaltungen zum Gedenken an die Pogrome im Herbst 1938. In ganz Deutschland, in Österreich und in der damaligen Tschechoslowakei wurden in den Tagen vom 9. und 10. November Synagogen niedergebrannt und zerstört, jüdische Geschäfte sowie Wohnhäuser geplündert und verwüstet. Jüdische Mitbürger und Mitbürgerinnen wurden misshandelt, verhaftet und getötet. Das Gedenken heute gilt den Opfern und der Verantwortung für heute.

Rückblick | Konfi-Freizeit 2018

Donnerstag

Es geht los! Zwei Busse mit 63 Konfis und zwölf Teamern von der Christuskirchen- gemeinde, Dreifaltigkeitsgemeinde und der Kirchengemeinde Eberstadt-Süd bewegen sich Richtung Gernsheim. Die Stimmung im Bus ist gut. Um 11 Uhr kommen wir im Haus Maria Einsiedel an, der erste Eindruck ist schon mal richtig gut!

Ein neues Gesicht im Kirchenvorstand

Ich möchte mich Ihnen, liebe Gemeinde, als neues Mitglied des Kirchenvorstands in der Dreifaltigkeitsgemeinde vorstellen. Mein Name ist Annette Festerling, ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Meine Tochter ist 17 und mein Sohn ist 14 Jahre alt. Beide wurden in dieser Gemeinde konfirmiert. Wir leben seit fast zehn Jahren in Eberstadt. In Frankfurt am Main habe ich mein Studium der Japanologie mit dem Magister Artium abgeschlossen. Zusätzlich habe ich eine Ausbildung zur PR-Referentin absolviert. Mein Hobby sind meine Tiere.

Rückblick Kirchweih

Text & Fotos: Gabriele Korthals-Beyerlein

Der Festgottesdienst mit Pfarrer Jonas Bauer zur Kerb fand in diesem Jahr am Sonntag, 12. August im Gedenken an die Neueinweihung der renovierten Eberstädter Dreifaltigkeitskirche am 10. August 1851 statt und wurde durch ein besonderes Musikprogramm festlich umrahmt. Flöte spielte Dagmar Sandvoß, Orgel Stefan Mann.